Fragen und Antworten zur Tätowierungsentfernung
Fragen und Antworten zur dauerhaften Haarentfernung

Fragen und Antworten zur Tätowierungsentfernung

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Der einzelne Laserschuss fühlt sich an, wie das Schnippen eines Gummibandes auf die Haut. Grundsätzlich ist die Behandlung nicht schmerzhafter, als beim Tätowieren. An empfindlichen Körperstellen kann eine Betäubungscreme verwendet werden, so dass die Behandlung auf jeden Fall vertragen wird.
In den ersten Stunden nach der Behandlung fühlt sich der Bereich warm/heiß an wie nach einem Sonnenbrand. Eine Kühlung mit Hilfe von Kühlkompressen (Kühlschranktemperatur) ist zu empfehlen.

Wann kann man wieder unter die Leute gehen?

Die behandelte Stelle wird mit einem Verband oder Pflaster für 24 Stunden abgedeckt. Für einige Tage ist zu erkennen, dass eine Tattooentfernungsbehandlung durchgeführt wurde; Hautrötung, leichte Schwellung. An den behandelten Stellen kann es zu Schorfbildung kommen. Nach ca. 1 Woche ist der Schorf abgefallen.

Wird die Tattooentfernung von der Krankenkasse bezahlt?

Bei Tätowierungen handelt es sich grundsätzlich nicht um eine Krankheit, so dass eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse (gesetzlich und privat) nahezu auszuschließen ist. Bei Schmutzeinsprengungen / Schmutztätowierungen nach Unfällen oder durch Schusswaffen erstattet die Haftpflichtversicherung des Verursachers oder die Berufsgenossenschaft sehr oft die Behandlungskosten.

Kann man nach der Laserbehandlung Auto fahren?

Ja, fast immer. Lediglich bei Behandlungen im Augenbereich (z.B. nach Entfernung von Permanent Make-up an den Augenbrauen) könnten Schwellungen auftreten, die zu Beeinträchtigungen führen können, so dass hier vom Autofahren abzuraten ist.

Welche Risiken gibt es?

Vorübergehend aufgehellte Stellen im behandelten Bereich: Da die Tätowierfarbe unter der natürlichen Hautfarbe liegt, muss das Laserlicht zuerst durch den Hautfarbbereich hindurch. Dabei wird ungewollt natürliches Pigment angegriffen. Nach Abschluss der Behandlungsserie bräunt der behandelte Bereich wieder nach, da die Hautfarbe-produzierenden Zellen (Melanozyten) bei den Behandlungen nicht angegriffen oder zerstört werden. Das Narbenrisiko ist vernachlässigbar klein. Die Verhaltensregeln nach den Behandlungen sollten konsequent beachtet werden; insbesondere sollte an einer entstandenen oberflächlichen Kruste nicht gekratzt oder manipuliert werden

Ist die Tätowierungsentfernung teuer?

Der Mindestbehandlungspreis für eine Sitzung liegt bei EUR 45,-.
Der genaue Preis für Ihre Tätowierung wird beim Anschautermin oder im ausführlichen Beratungsgespräch fixiert und ist vor allem abhängig von der Größe der zu behandelnden Fläche. Wir bieten seit kurzem den Service ‚Behandlungskosten per E-Mail’ – schauen Sie bitte im Menüpunkt ‚Was kostet Laser’.

Wie viel kann man auf einmal behandeln?

Flächen bis zur Größe einer Postkarte sind in einer Behandlungssitzung kein Problem. Bei größeren Flächen spielt das tätowierte Areal eine Rolle und es wird individuell mit Ihnen vereinbart, ob eventuell eine Behandlung auf mehrere Sitzungen verteilt werden sollte.

Wann kann man wieder in die Sonne gehen?

Die zu behandelnde Haut muss während der gesamten Behandlungszeit möglichst umfassend vor Sonnenlicht geschützt werden. Der behandelte Bereich sollte möglichst  mindestens 3 Wochen nach der letzten Behandlung, bzw. mindestens, bis keine Hautrötung mehr erkennbar ist, abgedeckt werden.

Kann man den Erfolg günstig beeinflussen?

Wir empfehlen guten Sonnenschutz an der Behandlungsstelle über die gesamte Behandlungszeit. Sportliche Betätigung regt das Lymphsystem an. Daraus ergibt sich ein schnellerer Abtransport der bei der Behandlung freigelegten Farbpigmente.

Gibt es Strahlenschäden oder so etwas?

Strahlenschäden verursacht durch ionisierende Strahlung bzw. radioaktiver Strahlung gibt es bei den verwendeten dermatologischen Lasern nicht, da sie reines rotes Licht der Wellenlänge 694 nm abgeben.

Wenn Sie eine Frage haben, zögern Sie nicht uns anzurufen unter  0201 1892998
... oder uns eine Mail an info@LF-Essen.de zu schicken oder das Kontaktformular auszufüllen.

Wir beraten Sie gern.


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Der direkte Draht zu uns

Essen 0201 / 18 92 998

Öffnungszeiten

Mo. - Fr.
9.00 - 19.00 Uhr
(Di. + Do. derzeit bis 14.00 Uhr)
Samstag
10.00 - 16.00 Uhr

Online-Terminbuchung
Dipl. May

Herr Dipl.-Phys. Holger May ist als ausgebildeter Medizinphysiker und Heilpraktiker hauptverantwortlich für das LASER Forum Essen tätig.

20 Jahre Erfahrung
mehr als 48.000 Laserbehandlungen
Top Bewertungen
Fünf unterschiedliche Laser
Bekannt aus TV + Print

Mitgliedschaften

  • Logo DGMP
  • Logo DGfW
  • Logo DGLM
  • Logo IoP
  • Logo BDH
  • Logo DPG
  • Logo DGM
Kontakt
Kontakt
Kontaktanfrage