Medizinische Peelings

Hautstraffung, Exfoliation, Porenverkleinerung, Faltenreduktion, Aknenarben-Korrektur, Chemical Peeling, Sonnenschäden-Reparatur, AHA, BHA, PHA, Cosmelan®

Peelings gelten oft als Goldstandard, wenn es um einen frischeren Teint geht. Man spricht auch von Exfoliation (engl. Abblättern), bei der das Exfoliationsmittel die obersten, überschüssigen und bereits abgestorbenen Hautschüppchen und Verhornungen entfernt.

Medizinische Peelings verfeinern oberflächliche Fältchen und großporige Haut und außerdem können sie Pigmentflecke reduzieren oder sogar entfernen. Sie verbessern den Feuchtigkeitsgehalt der Haut und regen die Kollagenbildung an. Medizinische Peelings können Sonnenschäden reparieren und bewirken positive Verbesserungen bei Akne und Aknenarben.

Wer sich einen ganzheitlich frischeren und glatteren Teint wünscht, für den sind medizinische Peelings eine gute Methode. Das Prinzip: Die Säuren des Peelings bewirken die Schälung/Abschälung von Teilen der Epidermis (oberste Hautschicht) und Dermis (Lederhaut) mit dem Ziel, erneuernde Prozesse in der Haut auszulösen. Die in der Epidermis und bei tieferen Anwendungen in der Dermis erzeugten Wundheilungsmechanismen führen dazu, dass die Haut die Kollagenproduktion in Gang setzt. Während der Regenerationszeit entstehen neue Zellen, die die Gesichtshaut wesentlich glatter, straffer und insgesamt frischer aussehen lassen.

Vorteile sind:

  • Neubildung und Regenerierung der Haut
  • Reduktion von Narben und Falten
  • Vorbeugung von Sonnenschäden auf der Haut
  • Straffung der Haut

Wie wirken medizinische Peelings?

Medizinische Peelings zeichnen sich durch ihre effektiv schälende Wirkung aus, die zur Hauterneuerung und Hautbildverbesserung führt. Das liegt an den darin enthaltenen säurehaltigen Substanzen. Dabei unterscheidet man zwischen folgenden Wirksubstanzen:

  • AHA (Alpha-Hydroxysäure)
  • BHA (Beta-Hydroxysäure)
  • PHA (Polyhydroxy Acids)

Je nachdem, welche Behandlungswirkung man erreichen möchte, entfaltet die jeweilige Wirksubstanz des Peelings eine leichte, mittelstarke oder tiefe Wirkung. Am LASER Forum Essen verwenden wir folgende Wirksubstanzen:

1. Alpha-Hydroxysäure (AHA) bei trockener und reifer Haut

Zur Gruppe der AHA-Peelings zählen:

  • Fruchtsäure (z.B. Glykolsäure)
  • Milchsäure (Lactic Acid)
  • Mandelsäure (Mandelic Acid)

AHA-Peelings werden als oberflächliche bis mittelstarke Peelings eingestuft. Sie verbessern die Beschaffenheit der Haut wesentlich, reduzieren Falten und führen zu einer Hautglättung. Dank ihrer exfolierenden Wirkung helfen sie, braune Flecken sowie Aknenarben im Gesicht zu vermindern und die Produktion von Kollagen anzuregen. Außerdem binden Peelings mit AHA-Säure Feuchtigkeit und verbessern so die Elastizität der Haut. Damit sind sie perfekt geeignet für Personen mit trockener und reifer Haut.

Vorteile der AHA-Peelings

  • weitreichende Verbesserung der Hautbeschaffenheit,
  • stimulieren die Kollagenproduktion (Elastizität),
  • binden Feuchtigkeit für mehr Frische und Elastizität,
  • vermindern Pigmentflecken und feine Aknenarben
  • vermindern einen großporigen und fettigen Teint
  • verfeinern das Hautbild

Die Wirkung des Peelings ist abhängig von der Molekülgrößen der Säure: Fruchtsäure hat eine recht kleine Molekülgröße. Das bedeutet, dass Fruchtsäure die Haut am gründlichsten reinigt.
Milchsäure und Mandelsäure haben hingegen größere Molekülgrößen und dringen daher nicht allzu tief in die Haut ein und sind daher etwas sanfter.

Bildpaar: Faltenreduktion durch eine AHA Peeling Anwendung:


2. Beta-Hydroxysäure (BHA) bei unreiner und fettiger Haut

Zur BHA-Gruppe zählt:

  • Salicylsäure (Salicylic Acid)

BHA-Peelings enthalten als Wirksubstanz Salicylsäure. Im Prinzip besitzen BHA-Peelings dieselbe Wirkung wie AHA-Peelings, allerdings sind sie aufgrund ihrer entzündungshemmenden Wirkung etwas milder zur Haut und verursachen weniger Hautirritationen.
BHA-Peelings eignen sich daher gut für Personen mit unreiner Haut, Akne und für empfindliche Hauttypen. Auch zu Rosazea neigende Haut kann mit Salicylsäure behandelt werden.

Vorteile der BHA-Peelings

  • weniger Hautirritation als bei AHA-Peelings
  • besonders wirksam bei Haut, die zu Unreinheiten und Mitessern neigt
  • auch bei empfindlicher und sogar zu Rosazea neigender Haut geeignet.

Bildpaar: Hautbildverbesserung bei Akne durch BHA Peeling:


3. Poly-Hydroxysäure (PHA) bei sensibler Haut

Neben den AHA- und BHA-Peelings gibt es auch noch das sogenannte PHA-Peeling. PHA ist die Abkürzung für Polyhydroxy Acids und ist eine mildere Säure als AHA und BHA. PHA-Peelings verfeinern das Hautbild, füllen kleine Falten auf und reduzieren Hautunreinheiten besonders sanft, daher kann ein PHA-Peeling auch bei Rosacea-Haut verwendet werden. PHA-Peelings sind perfekt für sensible Haut, eignen sich grundsätzlich aber für jeden Hauttyp.

Vorteile der PHA-Peelings

  • verfeinern das Hautbild
  • beugen Falten vor und unterstützen die Zellerneuerung
  • reduzieren Hautunreinheiten und Pigmentflecken
  • für jeden Hauttyp geeignet, perfekt bei sehr empfindlicher Haut


AHA-, BHA- und PHA-Säuren sind grundsätzlich milde Säuren. Medizinische Peelings mit diesen Inhaltsstoffen gelten als 'oberflächliche Peelings' und können daher nahezu bei allen Hauttypen eingesetzt werden.
Deutlich stärker sind spezielle medizinische Peelings, wie TCA-Treatments oder die Mikrodermabrasion und das Microneedling, die die Neubildung von Hautzellen aktivieren und Pigmentverschiebungen, Fältchen und grobporige Haut reduzieren können.

 

4. Cosmelan® Spezialpeeling bei Pigmentflecken

Cosmelan®-Peeling ist die effektive und einzigartige Behandlungsmethode, um Pigmentflecken zu behandeln und die übermäßige Melanin-Produktion der Haut zu minimieren.
Diese Depigmentierungsbehandlung nutzt die beiden Phasen 'Korrigieren' und 'Regulieren'. In der Phase 'Korrigieren' wirkt Cosmelan® auf das Stratum corneum, stimuliert die epidermale Erneuerung und bekämpft intensiv die Anhäufung von Melanin. Somit wird die Menge des gebildeten Melanins und damit die Intensität der dunklen Flecken reduziert.

In der Phase 'Regulieren' verhindert Cosmelan®, dass das gebildete Melanin die oberflächlichen Hautschichten erreicht. Die Tyrosinase wird reduziert, wodurch die Melaninsynthese ebenfalls reduziert wird.

Innerhalb von drei bis vier Wochen führt das Cosmelan®-Peeling zu einem deutlich verbesserten Hautbild, wobei die Pigmentflecken stark reduziert oder entfernt werden. Die Behandlung kann auch bei dunklen Hauttypen und auch ganzjährig angewendet werden. Sehr wichtig ist allerdings ein strikter Sonnenschutz, der mit der Spezial-Schutzcreme 'mesoestetic® melan 130+ pigment control' gewährleistet wird.

Das Cosmelan®-Peeling ist geeignet für Gesicht, Hals, Dekolleté und Hände. Insbesondere geeignet bei Chloasma, Melasma und postinflammatorische Überpigmentierungen. Die Haut wird zudem tiefenwirksam mit Feuchtigkeit versorgt und erstrahlt in einem frischen Teint in nur 30 Minuten nach der Hauptbehandlung.

Im Anschluss ist eine tägliche Hautpflege mit zwei Cosmelan®-Cremes in Heimanwendung sehr wichtig, denn sie ist entscheidend für die Phase 'Regulieren'. 

Bildpaare: Pigmentfleckentfernung durch Cosmelan®-Spezialpeeling:


Im LASER Forum Essen werden medizinische Peelings speziell und ganz individuell auf Ihren Hauttyp und den gewünschten Behandlungseffekt abgestimmt.
Egal ob zur reinen Exfoliation, zur Faltenreduktion oder zur Beseitigung von Sonnenschäden, Pigmentflecken und Hautunebenheiten – wir beraten Sie umfassend und geben Ihnen auch Informationen für die optimale Pflege nach der Behandlung.
Für dieses zirka 30-minütige ausführliche Aufklärungs- und Informationsgespräch veranschlagen wir einmalig 28,- Euro.
(Die Fotos dieser Unterseite dürfen wir mit freundlicher Genehmigung von SilkMed Distribution GmbH hier verwenden.)

(Hinweis: Jegliches Herauskopieren und Nutzen der Fotos an anderer Stelle ist untersagt. Von der im April 2006 in Kraft getretenen Änderung des §1 Abs. 1 Nr. 2 im HWG ist das LASER Forum Essen nicht betroffen. Zuschriften in dieser Richtung sind daher nicht erforderlich.)


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Der direkte Draht zu uns

Essen 0201 / 18 92 998

Öffnungszeiten

Mo. - Fr.
09.00 - 19.00 Uhr
Samstag
10.00 - 16.00 Uhr

Online-Terminbuchung
Dipl. May

Herr Dipl.-Phys. Holger May ist als ausgebildeter Medizinphysiker und Laserexperte verantwortlich und leitend für das LASER Forum Essen tätig.

23 Jahre Erfahrung
mehr als 58.000 Laserbehandlungen
Top Bewertungen
Fünf unterschiedliche Laser
Bekannt aus TV + Print

Mitgliedschaften

  • Logo DGMP
  • Logo DGfW
  • Logo DGLM
  • Logo IoP
  • Logo VUH
  • Logo DPG
  • Logo DGM
Kontakt
Kontakt
Kontaktanfrage